Chlorophyll- ein Wunder der Natur

Schon seit der Schulzeit weiß man, dass Chlorophyll der einzige Stoff in der Natur ist, der das Sonnenlicht speichern kann.
Es fängt die Energie des Sonnenlichtes ein und speichert e sin der Pflanze. Ohne diesen Vorgang könnte überhaupt kein Leben existieren.

Chlorophyll und die Photosynthese:
Ohne das Chlorophyll gäbe es den Prozess der Photosynhese nicht. Ohne Photosynthese gäbe es keine Pflanzen und ohne Pflanzen keine Tiere und natürlich auch keine Menschen. Chlorophyll ist also -genau wie das Wasser- der Ursprung allen Lebens und es ernährt diesen Planeten und seine Bewohner.

Wissenswertes:
Das Chlorophyll hat eine Fülle von positiven Eigenschaften für den menschlichen Organismus. Eine sehr entscheidene ist die, dass durch Chlorophyll der ganze Körper mir ausreichend Sauerstoff versorgt wird.
Der aufgenommene Sauerstoff kann dann durch das Chlorophyll länger in unserem Gehirn verweilen und dort effektiv genutzt werden. Das bedeutet, dass wir durch Chlorophyll besser denken können.

Etwas Geschichte:
Bereits 1913 schrieb der Biochemiker Richard Martin Willstätter seine Diseration über Chlorophyll. Darin beschrieb er, dass Chlorophyll fähig sei, mit Hilfe des darin gespeicherten Sonnenlichtes aus toter Materie lebende Substanz aufzubauen. Für seine Arbeit erhielt er 1915 den Nobelpreis.

Chlorophyll und das Blut:
Ein weiterer Nobelpreisträger, der Arzt Dr. Hans Fischer, fand heraus, dass die chemishce Zusammensetzung von Chlorophyll fast identisch mit dem Blutfarbstoff Hämoglobin ist.
Das Eisen im grünen Blatt ermöglicht die Bindung des Sauerstoffes im Blut.
Chlorophyll schafft überhaupt die Vorrausetzung für gesundes Blut und gesunde Lymphe. Ebenso hat es positive Wirkung auf Herz und Nerven. Es wirkt durch seinen hohen Basenwert sehr positiv auf die Darmflora und fördert das Säure-Basen-Gleichgewicht im Körper.


Eigene Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!